Reisebericht

Das Herdermer Vokalensemble war vom 6.-8. Oktober in Thüringen

„Güldener Herbst“ – so heißt ein jährlich in Thüringen stattfindendes Festival Alter Musik mit einem besonderen Schwerpunkt auf wiedergefundenen lokalen Werken, die an ihren Entstehungsorten aufgeführt werden. Das Herdermer Vokalensemble hat am ersten Oktoberwochenende mit Christian Drengk daran teilgenommen.
Zwei kurze Tage, die prall gefüllt waren mit Erlebnissen nicht nur musikalischer Art. Nach unserer Ankunft am späten Freitagabend in Bad Liebenstein im Werratal bezogen wir unser Quartier (originell: ein Hotelbetrieb in einer ausgedienten katholischen Kapelle!) und landeten auf der Suche nach dem lokalen Nachtleben in der urigen „Mausefalle“. Der Samstagvormittag war für einen Besuch im nahen Eisenach reserviert, wo wir uns entscheiden durften zwischen dem Bach-Haus, dem Luther-Haus oder der Wartburg – nur wenige Schnelle schafften mehr als einen Besuch. Nachmittags ging es ins nahe Steinbach, einem Ort mit kleiner Barockkirche, in deren Pfarrarchiv vor wenigen Jahren größere Mengen Notenmaterials aus dem 18. Jahrhundert wiedergefunden wurde. Christian Drengk hatte für das Konzert ein Programm aus Steinbacher Beerdigungsmotetten mit einer frühen Bach-Kantate und einer Messe von Telemann kombiniert, das wir mit vier Musikerinnen (Streicher und Truhenorgel) in der wunderschönen, aber bitterkalten Kirche zur Aufführung brachten. Glücklicherweise konnten wir uns nach der Anspielprobe im Pfarrhaus aufwärmen, wo wir sehr freundlich bewirtet wurden. Eine Überraschung war der Einführungsvortrag von Dr. Christian Storch über den Archivfund – der kleine Pfarrsaal platzte aus allen Nähten von interessierten Zuhörern! Ähnlich gut besucht war auch das Konzert selbst. Das besondere Gefühl, diese Musik nach so langer Zeit wieder an ihrem Ursprungsort erklingen zu lassen, sprang auch auf die Zuhörer über. Nach dem Konzert gab es warmen Applaus und Rosen für alle Ausführenden, bevor der Abend im Café Georg in Liebenstein bei Getränk und Suppe (beim nächsten Chorwochenende gibt’s Soljanka!) ausklingen konnte.
Abschluss der Reise war ein Auftritt im Sonntagsgottesdienst der Liebensteiner Pfarrkirche mit Ausschnitten aus dem Konzertprogramm. Auch hier ernteten wir freundlichen, teils anrührenden Zuspruch aus der Gemeinde. Mit Rosen aus Steinbach und einem Strauß schöner Erinnerungen stiegen wir gegen Mittag in den Bus zurück nach Freiburg.